Religion – Glaube – Liebe

Religion – Glaube – Liebe

Diese Lesung ich moe der ich bin die reinste Form der Liebe, die alles Leben ist nun in dein wissendes Herzen lege, für dich geliebtes Wesen, für dein Leben als Mensch:

Der Glaube die Religion stärkt und die Religion das Glauben stärkt, so Menschenwesen sich im Glauben mit einer Religion finden und leben, der Religionsbeauftragte die Gläubigen in ihren Glaubenssätzen, welche sind das Beten, das Bitten auch das Betteln lehrt und diese Religionsbeauftragten sich als große Lehrer der Gläubigen präsentieren. Wisse geliebtes Wesen, das Beauftragen von Menschenwesen, welche lehren Religionen welche sich finden mit diesem Planeten, sich in dieser Zeit wiederfinden im Kampf, mit Macht und die Unterordnung der Gläubigen verlangen. Dieses Verlangen ist eine Untat des Beauftragten, so dieser sein Verlangen nach Macht und Beherrschung, wie Ansehen bestrebt, so auch das geglaubte Wissen in diese Menschenwesen, diese Gläubigen zu führen. Die Anhängigkeiten der Menschenwesen in diesen verzerrten Glauben, in diese jetzt verzerrten Religionen führen diese Gläubigen in den Zwiespalt des Lebens. Dies bedeutet der Mensch im Leben sich fühlt in Leiden und Ängsten, in Freuden und Liebe, dennoch diese Beauftragten der Religionen sich mit diesen Befindlichkeiten im Spiel der gelebten Macht leben und trennen das Lieben, die Seele mit geglaubtem Wissen, in diesen Gläubigen und mächtigen somit diese Leiden und Ängste, so der Kampf und die Macht der Religionsbeauftragten sich spielt im Gemüt des Menschenwesens und Lieben oftmals verloren ist, so im Lieben die Religionen, so diese Beauftragten Religionsführer sich leben, Menschenwesen – ja, diese Gläubigen sich finden im Lieben mit sich, so mit Allem was an Gegebenheiten ihres Lebens sich lebt, ohne Dulden und ohne Erdulden, so auch ohne Hinnehmen. Die Lichtform des Menschenwesen ist die Seele, ohne diese Seele – das Sein der Menschenwesen, der Mensch ohne Leben sich findet und dies bedeutet, die Seele ist die Liebe des Wesens Mensch. Diese Liebe ist ein unermesslich starkes Instrument für jeden Menschen, welcher sich dieser Lichtkraft bewusst ist, ja – diese Kraft ist das lebendige Licht in jedem Wesen, sei es die Liebeskraft Christus, sei es die Liebeskraft Mohammed, sei es die Lichtkraft Buddhas, sei es die Liebeskraft Allahs, sei es die Liebeskraft Gottes – jedes Menschenwesen in sich trägt diese Lichtkräfte und das Anbeten und beten, das Bitten und Betteln dieser Liebeskräfte im Außen, oftmals der Misserfolg des Menschenwesen ist, so jeder Mensch – ja, auch du mein Kind diese Liebeskräfte in dir bist – in deiner Seele, ja – in der Liebe die du bist. Religionen das Ansinnen der Macht, der Bemächtigung und des Beherrschens leben in dieser Zeit, so auch in dieser Zeit sich Menschenwesen abwenden von diesen starren Regeln welche trennen das Gute und das nicht Gute von der Liebe die IST jedes Menschenwesen, ja – jede Lebendigkeit in sich ist diese Lichtkräfte der genannten Gottheiten. Wisse geliebtes Wesen, wir – die Liebe in und mit dir sind, so du liebst dein Leben als Mensch, so du in deiner Liebe – ja, in deiner Seele dich findest, du wahrnimmst die Liebeskraft die DU bist, dich erlöst, ja – befreit von Leiden mit der Gewissheit deines Liebens: Ich bin Liebe, ich bin die Lichtkraft welche mit Anmut, so ohne Demut sich liebt mit jedem mir gegebenen Leid.

Das Leiden der Menschenwesen ist die Illusion der Angst, ja – diese Angst ist der Ursprung jeglichen Leides und mit dieser Angst nun Religionen, so deren Beauftragte sich im Spiel der Macht leben. Die Liebe die du bist geliebtes Wesen, niemals trennt, niemals wertet, niemals beschuldigt und niemals dich quält und im Leiden hält, so dein Glaube dich im Glauben fängt die Sünde dein Verfall in Höllen des Satans ist, wisse – dieser Satan sich lebt im Trennen der Liebe und dies bedeutet der Satan die Trennung deines Lebens als Mensch von der Liebe die du bist ist. So ist der genannte Satan die Macht, die Angst, das Leid und die Qual eines Menschenwesens und verkannt ist die Liebe, welche diesen genannten Satan, welcher das Ego der Menschenwesen ist, im Lieben annimmt – ja, diesen Satan mit der Lichtkraft deiner Seele liebt und liebt und liebt, und so mit deinem Lieben dieser Angst, dieses Leides, dieser Qual deine Befreiung welche genannt Erlösung ist, IST.

Wisse geliebtes Wesen, der Ursprung der Religionen ist im Kern der Lehren, welche empfangen sind, LIEBEN, VERGEBEN, DANKEN und mit diesen Lehren du geliebtes Wesen erreichst dein freies, frohes, ja – herrliches Leben als Mensch. So mit Anmut dein Leben sich im Lieben deiner selbst lebt, die sogenannte Anbeterei sich verliert, das demütige Betteln um Erlösung sich nicht mehr findet und auch die Bitten an Gottheiten unauffindbar sind, so in und mit dir sich leben diese Lichtkräfte welche deine Seele ist und nun die Religionen den Glaubensverlust erleben im stetigen Trennen und Beschuldigen im stetigen Beten und Bitten, wisse mein Kind, du bist LIEBE, du bist die Kraft die Liebe ist immerwährend, so dich du liebst im liebenden Annehmen deines Lebens als Mensch diese Machtreligionen das Deine nicht sind, ja – dein Wissen „ich bin Liebe“, „ich liebe mich“ dich eint mit jeder Lichtkraft deiner Seele und diese Liebeskräfte deiner Seele sich unermesslich stark dir zeigen für deine Befreiung von diesen Leiden und Qualen, welche dein Leben als Mensch dir zeigt, ja – im LIEBEN deiner selbst.

Nun ist das Glauben, ja – der deinige Glaube eine Ahnung des Wissens – und dies dich führt in die Macht der Religionen welche oftmals leben die Machtausübung in Form der Wertung, so der Beurteilung und der Beschuldigung – ja, so die Liebe die du bist niemals beschuldigt, niemals beurteilt und niemals die Wertung über dich hängt, ja – geliebtes Wesen diese Religionen in dieser Zeit trennen und werten, beurteilen und beschuldigen und halten fest an starren Gebilden, ja – um dich mein Kind zu fangen im Leiden und so die Angst dich lebt, niemals ein Menschenwesen welches verlässt diese Welt sich in Höllen findet, niemals ein Menschenwesen welches diese Welt verlässt sich im Feuer, so vor Gericht sich findet, wahrlich ich sage dir diese Missstände der Religionen deinen Glauben benutzen, dich zu halten in der Angst, im Leid und dein Beten nur den Sinn des Mächtigen des Leides ist, wisse liebe jedes Leid mit der Lichtkraft deiner Seele die du bist, und erfahre die Befreiung dieses deines Leides sich dir zeigt erst in dir und dann im Außen, so die macht niemals befreiend sich lebt, so die Anbetung des Leides, so der Gottheiten niemals befreiend sich lebt, nur du selbst geliebtes Wesen mit deinem Lieben in deiner Liebe dieses dein Leid erlöst, sei gewiss.

LIEBE, LIEBE, LIEBE DICH mit ALLEM was du bist, und erfahre die LICHTKRAFT deiner sanften SEELE dich KRAFTVOLL befreit von jeglichem Leid deines Lebens als Mensch, sei gewiss. So ist es, moe