facebookinstagramyoutube

Erfahrungsberichte

Petra Z.

Hallo Ihr Lieben!
Meine Channeling Erlebnisse mit dem Heiler Roland Sprung, mit Brigitte Eisenkirchner (Metatron), mit Barbara Bessen (Kryon, St. Germain, Erzenegel Michael, Maria Magdalena) und Petra Müller (moe) empfand ich allesamt sehr stimmig, sehr berührend und ich hatte jedesmal das Wissen um die Erinnerung die sie für mich erhielten. Diese Kontakte will ich nicht mehr missen, tragen sie mich doch so schön.

Eine Teilnehmerin

Liebe Petra, danke für ganz viele wunderbare Erlebnisse und Momente während der Ausbildung zum Lehrer der Liebe 1. Zu erleben, dass man doch noch mehr lieben kann, als man bisher angenommen hat und wie sich der innere Frieden zunehmend vertieft ist ein ergreifendes Erlebnis. Dabei wachsen die Selbstheilungskräfte und sogar chronische Krankheitssymptome ergeben sich der Liebe. Danke für die Freude, das Lachen und Lieben und viel Erfolg für Dein weiteres Sein.

Eine Teilnehmerin

Mann kann es kaum beschreiben, mann \'muss\' es erlebt haben...

Tamara

Lehrer der Liebe LIEBEN Menschen „FREIER ABEND“
Danke Petra und den Lehren der Liebe! Danke moe, den Kräften der Liebe! An einem freien Heilungsabend bin ich gekommen um etwas „für“ meine Differenzen mit meinem ersten Sohn tun zu lassen. Bisher war es ein ausgesprochener Glücksfall, wenn er sich überhaupt auf einen meiner Anrufe meldete. Unser Zusammensein war für alle Beteiligten nur kurz auszuhalten, in spürbarer Spannung. Zudem kam es meist zum Streit mit meinem jüngeren Sohn, welcher bei mir lebt. Nach eurem Wirken: Schon am nächsten Tag rief er mich sofort zurück. Wir trafen uns, zuerst in meiner Wohnung im Beisein meines zweiten Sohnes. Die Spannung war weg, sie alberten vergnügt umher. Ich wartete vergebens auf unliebsame Überraschungen! Danach verbrachten mein erster Sohn und ich noch den restlichen Tag zu zweit, spazierten in der Stadt, sprachen viel, hatten eine wirklich gelungene Zeit miteinander. Es war ein für mich wundersames Erleben, Harmonie und Leichtigkeit war plötzlich möglich geworden! Unser Miteinander hat sich seither sehr freudvoll verändert! Danke!!!

Günter

Hallo liebe Petra!
Danke für alles was ich in den letzten Monaten erfahren und lernen durfte.
Herzlichst Günter Mit Liebe ist alles möglich. Das Gedicht von Erich Fried drückt für mich auf eine besondere Weise den Umgang mit den Dualitäten aus. Die Auflösung erfolgt immer über die Liebe.
Was es ist
Es ist Unsinn sagt die Vernunft
Es ist was es ist sagt die Liebe
Es ist Unglück sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst
Es ist aussichtslos sagt die Einsicht
Es ist was es ist sagt die Liebe
Es ist lächerlich sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich sagt die Erfahrung
Es ist was es ist sagt die Liebe
Erich Fried
Herzlichst Günter (Lehrer der Liebe - Teil 2)

Sherin

Liebe Petra!
Meine 87-jährigen Eltern und meine 91-jährige Schwiegermutter nehmen die Strahlen der Liebe besonders gerne an. Ich arbeite regelmäßig mit ihnen. Krankheiten, Leid und Sorgen haben sich sichtlich gewandelt, - eine viel bessere Lebensqualität ist dadurch gegeben. Ausspruch meiner Schwiegermutter nach einer Behandlung:“ Ich fühle mich wie neu geboren, ich könnte singen und tanzen!“ ... was sie dann auch tat.
Diese und ähnlich schöne Erfahrungen gehören zu meiner Arbeit als Lehrer der Liebe. Danke Petra, Moe, Christus und den Lichtwesen!
Alles Liebe Sherín

M.

Erfahrung einer Entfernung von Dunkelheiten eines Wohnhauses:
Liebe Alle, liebe Petra! Habe mit meiner Schwester telefoniert, es geht der Familie gut, verspürt so eine Leichtigkeit im Sein. Alle waren gestern noch so gut gelaunt und es war eine außergewöhnliche leichte und fröhliche Stimmung. Meine Schwester lässt sich bei allen von ganzem Herzen bedanken und freut sich über die wunderbare Arbeit, die wir tun. Voll schön, gel. Danke dir - bussal
M.

Michi

Eine Erfahrung eines Lehrers der Liebe: Durch die Projektwoche mit moe und Kräften der Liebe!
Mein Sohn, 10 Jahre, stand vor einer sehr großen Aufgabe. Ende Juni fuhr er mit seiner Klasse Projektwoche. Eigentlich nichts Außergewöhnliches oder Schlimmes, sollte man meinen. Doch Georg hatte große Angst, da ihn auswärts immer des abends und des nächtens massive Heimwehattacken plagten. Und das beschäftigte ihn die Tage zuvor schon extrem. Alle Versuche bis dato irgendwo zu nächtigen schlugen nämlich fehl, und ich musste ihn immer wieder holen. Ein enormer Druck lastete auf ihn, denn natürlich wollte er mitfahren und er wollte auf keinen Fall daheim bleiben. Also nahm er all seinen Mut zusammen und ließ sich auf dieses Abenteuer ein. Schon im Vorfeld haben wir an diesem Thema gearbeitet, denn seine Angst hat ihn regelrecht in Gefangenschaft genommen. Ich habe hier wirklich darauf vertraut, dass durch das Wirken mit der Liebe das Beste für Ihn geschehen wird. Schon am ersten Abend war es dann so, dass er unbedingt nach Hause wollte. Es war 22 Uhr und ich sollte ihn in Salzburg abholen. Er war so hilflos und traurig, dass es wirklich unmöglich schien, dass er diese Woche mit Freude schafft. So habe ich ihm gut zugeredet und habe ihm angeboten mit moe und den Kräften der Liebe für ihn zu wirken. Gesagt getan. Ich wirkte und wirkte. Immer wieder hat er mich in dieser Nacht angerufen. Ich merkte aber von Mal zu Mal, dass er ruhiger wurde. Und nach einiger Zeit, hörte ich nichts mehr von ihm, und wusste somit, dass er einschlafen konnte. Tagsüber voll beschäftigt, kam am nächsten Abend wieder der Anruf. Er erzählte mir, dass er während ich wirkte immer müder und müder wurde. Er spürte eine innere Sicherheit und konnte so einschlafen. Ich habe mich so gefreut und Georg war stolz auf sich selbst. Er hat mich gebeten wieder mit ihm zu arbeiten und siehe da, er hat sich nur mehr einmal gemeldet und das sehr ruhig. Und so schaffte er die ganze Woche, immer mit dem abendlichen Anruf, dass ich wohl sicher mit ihm arbeite. Obwohl er diese Arbeit mit Moe und den Kräften der Liebe nicht immer annehmen kann, in dieser Woche hat er selbst gemerkt wie wertvoll dies war. In einer ruhigen Minute zu Hause, hat er gemeint dass er immer spürte wenn ich für ihn wirkte und dass es ihm sehr geholfen hat. Georg hat eine immense Stärke und viel Mut dazu gewonnen. Er ist regelrecht gewachsen. Dass ich hier so liebevoll unterstützen durfte, ist ein wunderschönes, kostbares und mit Worten nicht deutbares Geschenk. Danke moe, danke Petra und danke Georg für dein Annehmen!
Michi, Lehrer der Liebe

Kathy

Eine Erfahrung zu den Liebes-Düften
Als ich gefragt wurde, ob ich vielleicht einen kleinen Bericht über meine Erfahrungen mit den Liebes-Düften schreiben möchte, ist mir als Erstes spontan Folgendes durch den Kopf gegangen: >>Sie wirken!<< Aber die beiden Düfte, die ich, seit ich sie voll Freude zum Geburtstag geschenkt bekommen habe, täglich anwende, haben wohl mehr als diesen einen Satz verdient \'Süße Träume\' hat seither seinen festen Platz auf meinem Nachttisch und gehört mittlerweile wie das abendliche Zähneputzen zum täglichen Schlafens-Ritual. Lavendel & Co. füllen dabei nicht nur das Schlafzimmer mit einem beruhigenden, entspannenden Duft, sondern sorgen bei mir für tiefen, wohligen Schlaf aus dem ich am nächsten Morgen ausgeruht aufwache (was bei mir davor nicht so oft der Fall war).
Zur \'Liebes-Dusche\' greife ich in ganz unterschiedlichen Momenten. Fühl\' ich mich gut, bewirkt der frische Duft von Pfefferminze, Iris, Ingwer und Lorbeer, dass das Lächeln in meinem Gesicht noch ein wenig breiter wird =) Und fühle ich mich niedergeschlagen oder ein wenig melancholisch, verhilft mir die Liebesdusche zu einem Gefühl der Leichtigkeit und inneren Bewusstheit, die so manch\' schlechte Stimmung wieder relativiert.
Ich freu\' mich jedenfalls schon jetzt darauf, nach und nach auch den restlichen Düften ein Zuhause bei mir zu geben :)

Carina Maierhofer

Eine Erfahrung eines Lehrers der Liebe - Mein Weg:
Seit einigen Jahren folge ich mit Genuß dem Ruf der Liebe in mir. Ich habe mich schon früh für 'Spirituelles' interessiert. Mein innerer Antrieb war und ist bis jetzt echte Freiheit in mir zu leben. Auf der Suche nach Möglichkeiten die mich mir selbst näher bringen, habe ich in diesem Bereich auch Vieles durchprobiert. Manche dieser Angebote im körperlich-energetischen Bereich waren mir in jenen Lebensabschnitten auch sehr hilfreich. Nach einiger Zeit fühlte ich dann meist: Es ist Zeit zum Weiterziehen.
Nach einem schmerzvollen Erlebnis in meinem Leben lernte ich dann 'zufällig' Petra+moe kennen, die mich damals durch diese schwere Zeit begleiteten, mich stärkten und mir lehrten mir selbst zu helfen. Danke dafür! Und auch Danke für dieses Geschenk, dass ich durch diese große Erfahrung erhalten habe. Bald begann moe mit und durch Petra mit der ersten Vollmondlesung, den ersten Seminaren, den ersten Workshops, der ersten Ausbildung...und seit dieser Zeit BIN ICH dabei ...und mein Fühlen ist: ICH BIN JETZT angekommen. Ich arbeite liebend gern als 'Lehrer der Liebe' mit den hochschwingenden, reinen Kräften der Liebe für Menschen. ...und da Liebe ja lebendig ist, hat sich meine Liebe zu Kräutern und diese Liebes-Arbeit verbunden zu den Liebes-Düften, die ich mit Hand, Herz und Freude nach moe's lichtvollen Rezepturen herstelle.
Es gibt viele Möglichkeiten der Liebe seinen Weg hier als Mensch zu gehen, viele Angebote die einen dabei unterstützen. Ich für mich wähle diesen Weg in moes Liebes-Schule weil es sich einfach gut anfühlt und weil ich weiß (Gewissheit durch Erfahrung), dass es ein klarer, behüteter und lichtvoller Weg ist ohne Umwege.
Welchen Weg du auch wählst zu gehen, ich wünsche dir, dass es ein lichtvoller Herzensweg der Liebe ist der dich deinem 'ICH LIEBE MICH - mit allen Teilen die ich bin jetzt' näher bringt.

Schreib uns deine Eindrücke: